„SPD-Familie“ gratuliert

Ortsverein

Dora König feierte ihren 100. Geburtstag

Am 14. Dezember feierte Dora König ihren 100. Geburtstag. Sie hatte neben ihrer Familie, Freunden und den Mitbewohnern auch ihre SPD - Familie eingeladen. So waren der Bürgermeister der Gemeinde Engelskirchen Dr. Gero Karthaus, der Ehrenvorsitzende der oberbergischen SPD Friedhelm Julius Beucher, Michaela Engelmeier, Mitglied im neu gewählten Bundesparteivorstand und die Ortsvereinsvorsitzende Dawn Stiefelhagen der Einladung gerne gefolgt.

Dora König ist 1946 direkt nach dem Krieg in die SPD eingetreten und hat damit ein starkes Zeichen für den demokratischen Neuanfang in unserem Land gesetzt. Unsere Werte Gerechtigkeit, Solidarität und Freiheit waren für sie prägend und sind ihr bis heute wichtig.

Auch die Arbeiterwohlfahrt ist ihr von Kindesbeinen an vertraut, hat sie doch Marie Juchacz als kleines Mädchen in ihrem Kölner Elternhaus kennengelernt. Dass die AWO am 13. Dezember ihr 100jähriges Gründungsdatum feierte, und damit nur einen Tag jünger sei, bemerkte Beate Ruland in ihrer Begrüßung.

Die dritte 100jährige Feierlichkeit in diesem Jahr, machte Michaela Engelmeier zum Thema: das Frauenwahlrecht. Dora König sagte dazu, sie habe in ihrem langen Leben keine einzige Wahl jemals versäumt. Der SPD-Ortsverein ist froh ein solch betagtes und doch sehr lebendiges Mitglied in seinen Reihen zu haben.

Wir wünschen Dora König alles erdenklich Gute und weiterhin liebe Menschen um sie herum.