Kinderarztversorgung in Engelskirchen - SPD-Antrag wird weiterverfolgt

Ratsfraktion

Der Ausschuss für Gesundheit und Notfallvorsorge beschäftigte sich erneut mit dem Antrag seines Vorsitzenden, des Ründerother Kreistagsmitglieds Wolfgang Brelöhr, zur Kinderarztversorgung in Engelskirchen.

Als Etappenziel konnte nun zunächst die Sicherung des in Engelskirchen aufgegebenen Kinderarztsitzes vermeldet werden. Das Kreiskrankenhaus hat den Sitz übernommen und prüft nun die Umsetzung ggf. in einem medizinischen Versorgungszentrum (MVZ). Dieses MVZ sollte dann mittelfristig wieder nach Engelskirchen zurückkehren.

Ein solches Versorgungszentrum (MVZ) könnte bei erfolgreicher Bewerbung im Rahmen der Regionale 2025 im Gesundheitszentrum Ostkurve untergebracht werden. Ideal wäre ein bisher einzigartiges MVZ, in dem Alt und Jung von Fachärzten wie Internisten mit geriatrischer Zusatzausbildung und Kinderärzten behandelt werden. Die Organisation könnte generationsübergreifend z.B. in einer gemeinsamen Anmeldung erfolgen.

Die SPD Engelskirchen/Ründeroth wird sich weiter für die (Kinder-)ärztliche Versorgung in der Gemeinde einsetzen.