Politische Jugend aus Oberberg hilft

Ortsverein

Liebe Oberbergerinnen und Oberberger,

wie ihr aus den Medien entnehmen könnt, stehen wir aktuell vor einer gesamtgesellschaftlichen Herausforderung, die Jede*n von uns und alle Lebensbereiche betrifft. Ohne zu viel zu schreiben, was eh alle schon wissen:

Für Menschen der Risikogruppen sind soziale Kontakte aktuell gefährlich und sollten minimiert werden. Neben Antifaschismus ist Solidarität einer der wesentlichen Säulen der Demokratie, und wenn wir diese in einer Krise nicht Leben, sind wir zu Recht nicht ernst zu nehmen.

Daher haben wir als Jusos Oberberg entschlossen, in Kooperation mit anderen politischen Jugendorganisationen eine Nachbarschaftshilfe zu initiieren, der sich unabhängig von Parteizugehörigkeit jede*r anschließen kann.

Jede*r, der nicht zu einer Risikogruppe gehört oder in häuslicher Gemeinschaft mit einer Person dieser Gruppe lebt, sollte sich daher zu solidarischem Handeln verpflichtet fühlen und den Teil beisteuern, den er*sie möchte oder kann.

Wenn du helfen möchtest oder Hilfe bei Einkäufen benötigst, Post weggebracht werden muss oder andere Erledigungen in der Öffentlichkeit erledigt werden müssen, dann schreibe uns direkt eine Facebook-Nachricht (PN) an die Jusos Oberberg oder kontaktiere uns per Mail:

Coronahilfe.oberberg@gmail.com

*!!!WICHTIG!!!

Wer zur Risikogruppe gehört, in häuslicher Gemeinschaft mit einer solchen Person lebt, Kontakt mit einem Verdachtsfall hatte oder selbst Verdachtsfall ist: Dein Wille zum Engagement ist löblich, aber bitte bleib zu Hause. Wir müssen gemeinsam daran arbeiten, den Infektionsstand so niedrig wie möglich zu halten, um unsere Lieben und uns selbst nicht unnötiger Gefahr auszusetzen!

Eure politische Jugend aus Oberberg

Kim Schröter (SPD) Tim Kremer (SPD) Jan Köstering (LINKE) Henrik Köstering (GRÜNE) Tim Munoz Andres (FDP) Lydia Tittes (CDU) Tabea Steiniger (CDU)