Mehr Sicherheit am Autobahnzubringer - SPD beantragt Kreisverkehre

Ratsfraktion

Um lange Wartezeiten an den Einmündungen zu vermeiden und die häufigen Verkehrsunfälle zu verhindern, hatte der Rat auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, an der Einmündung der Leppestraße bei Bickenbach/Blumenau und kurz nach der Abfahrt an der A4 (Rampe Richtung Dänisches Bettenlager) auf dem Autobahnzubringer erneut Kreisverkehre zu beantragen.

Auf der Maßnahmenliste des zuständigen Landesbetriebs Straßen NRW sind diese weit hinten veranschlagt. Um dies zu ändern, wurde nun auch der Regionalrat des Regierungsbezirks Köln und das NRW-Verkehrsministerium einbezogen.

„Die für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und für einen besseren Verkehrsfluss dringend notwendigen Maßnahmen dürfen nicht länger hintenanstehen“ fordert Udo Hoffstadt, Ratskandidat für Engelskirchen-Hardt.