Engelskirchen beteiligt sich an der Earth-Hour am 30. März 2019

Ratsfraktion

Ausschuss befürwortet SPD-Antrag einstimmig

Zur vergangenen Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses beantragte die SPD die Beteiligung der Gemeinde an der Earth-Hour (Stunde der Erde) am 30. März von 20:30 bis 21:30 Uhr.

An diesem Tag, einem Samstag, sollen nicht nur die Lichter der gemeindeeigenen Immobilien ausgeschaltet werden, sondern es soll beizeiten Kontakt zu den Kirchengemeinden, Bürgervereinen und großen Firmen aufgenommen werden, damit diese sich an der Aktion beteiligen können.

Die Earth Hour ist eine weltweite Klima- und Umweltschutzaktion in Form von Ausschalten der öffentlichen Beleuchtung. Dabei soll auf die Energieverschwendung durch unnötigen Stromverbrauch hingewiesen werden.

Die Gemeinde Engelskirchen wird als Klimagemeinde hier ein Zeichen setzen, da der Ausschuss einstimmig zustimmte.

Der Heimat- und Verschönerungsverein Ründeroth wird sich 2019 an der Aktion beteiligen und die Beleuchtung des Haldy-Turms an dem Tag nicht anschalten.

Die SPD Engelskirchen/Ründeroth freut sich über die Teilnahme vieler Haushalte, um ein Zeichen für den verantwortungsbewussten Umgang mit Energie zu setzen.