Schwarze Null in Engelskirchen - Erster ausgeglichener Haushalt seit 1996

Ratsfraktion

Zu Beratungen über  den Haushalt der Gemeinde Engelskirchen traf sich die SPD-Fraktion am vergangenen Samstag im Sportlerheim des ASC Loope. Die Sitzung war sehr gut vorbereitet, die einzelnen Fraktionsmitglieder hatten sich schwerpunktmäßig mit ihren Bereichen beschäftigt. Rolf Langer hatte das 400 starke Werk Seite für Seite durchgearbeitet und eine ganze Reihe von Fragen an die Kämmerin der Gemeinde, Melanie Baltes-Gerlach, formuliert.  Diese hatte sich auch den ganzen Samstagvormittag Zeit genommen, um alle Fragen zum Haushalt zu beantworten.

Es wurde deutlich, dass die Maßnahmen zur Konsolidierung des Haushaltes greifen und der selbst auferlegte Sparzwang zum Erfolg führt. Dabei sind es oft kreative Lösungen, die nötig sind, um neue unverhoffte Aufgaben und die damit verbundenen Ausgaben zu bewältigen, zum Beispiel durch die Umstrukturierung des Personaleinsatzes.

Ein großes Pfund hat die Gemeinde Engelskirchen darüber hinaus, nämlich die vielen Ehrenamtler, die in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sind und so einen großen Beitrag zur Kosteneinsparung leisten.

Nach angeregten Diskussionen gingen die Haushaltsberatungen mit einem gemeinsamen Mittagessen, einer  deftigen Erbsensuppe, zu Ende. Günter Müller, Fraktionsgeschäftsführer und ASC-Mitglied führte dann noch durch die neu errichteten Anlagen des Vereins.